BioRiver Boost! 2019 – der Wettbewerb für Life Science Gründer um beste
Geschäftskontakte

Bewerbungen bis 31. August 2019

Finalisten profitieren von direkten Kontakten zu Marktführern und Entscheidern

Düsseldorf. Eine bahnbrechende Idee und fachliches Know-how sind noch keine
Garantie für den Erfolgskurs eines Startup-Unternehmens. Der direkte Kontakt zu
Entscheidern und möglichst kurze Wege zu den Marktführern zählen, um ein neues
Produkt oder eine aufsehenerregende Technologie erfolgreich am Markt zu
platzieren.
Genau hier setzt BioRiver Boost! an, der 2019 zum sechsten Mal ausgerufene Life
Science Gründer Wettbewerb. Junge Unternehmen und Gründungsprojekte aus den
Life Sciences, die mit einer kreativen Idee den Markt erobern möchten, gewinnen
beste Geschäftskontakte.
„Als wir mit dem BioRiver Boost! begonnen haben, war unser Wettbewerb mit die
erste Plattform, die zu einem sehr frühen Zeitpunkt der Unternehmensentwicklung
den direkten unkomplizierten Austausch mit führenden Industrievertretern ermöglicht
hat. Das ist nach wie vor DIE große Chance des Wettbewerbs.“, erklärt Dr. Frauke
Hangen, Geschäftsführerin von BioRiver e.V. in Düsseldorf. „Ausgewählte
Teilnehmer stellen ihr Projekt einer hochkarätig besetzten Jury erfahrener LifeScience-Manager
aus globalen Konzerne und Investoren vor.“
In der diesjährigen Fachjury vertreten sind Repräsentanten von den global
agierenden Life Science Konzernen wie Bayer, Miltenyi Biotec, QIAGEN und UCB
Pharma, und Investoren, darunter die NRW.BANK und anerkannte Business Angel.
Weitere Konzernvertreter, Investoren und erfolgreiche Gründer werden zur
Präsentation der Finalisten am 15. 10. 2019 erwartet.
Die Einladung zur Bewerbung richtet sich an alle Gründer und Gründungsprojekte
der Life Science Branche, dabei ist es unwichtig, ob die Gründung eine Ausgründung
aus der Universität, ein Spin-Off oder eine unabhängige Gründung ist. Zu einem Kern
von Bewerbungen aus dem Rheinland sind außerdem in den vergangenen Jahren
zunehmend mehr nationale und europäische Bewerbungen hinzugekommen.
Fortschritt fördern
„Gründungen aus der Biotechnologie und den Lebenswissenschaften realisieren
hochinnovative Forschungsergebnisse, die drängende gesellschaftliche
Herausforderungen im Bereich Gesundheit, Ernährung, Rohstoff und Energie lösen
können.“ erklärt Dr. Berthold Boedeker, ehem. Chief Scientist der Bayer AG, Initiator
und langjähriges Jury-Mitglied. „BioRiver-Life Science Rheinland e.V. ist ein
Zusammenschluss von über 110 Mitgliedsorganisationen und bietet als
Expertennetzwerk den Zugang zu führenden Spezialisten in Wissenschaft, Industrie
und Wirtschaftsförderung. Mit dem Wettbewerb wollen wir die Fachbranche in der
Region weiter stärken und den Markteinstieg vielversprechender Produkte und
Verfahren fördern.“
So sieht der Ablauf des Wettbewerbs insgesamt aus: Bewerbungsschluss zur
Einreichung der Online-Bewerbung ist der 31. August 2019. Die Jury wählt dann aus
den eingereichten Ideen acht Projekte aus, die zur Präsentation vor der Fachjury und
dem interessierten Publikum am 15. Oktober 2019 in Bergisch Gladbach eingeladen
werden. Ermittelt werden vor Ort drei Gewinner, die mit einer Auszeichnung geehrt
werden. „Der Benefit für die Teilnehmer besteht darin, dass sie ihr Projekt im direkten
Austausch mit globalen Playern diskutieren können. Hieraus ergeben sich
erfahrungsgemäß konkrete Kooperationen oder auch Finanzierungen durch
Sponsoren“, betont Dr. Hangen.
Weitere Informationen zur Bewerbung unter Telefon 0211 / 316 06 10 oder unter
www.bioriver.de

Auszug aus der Pressemitteilung BioRiver vom 9.07.2019